Protest(forschung)

Protestforschung - wie, warum, wo?

Ein umfangreicher Beitrag von mir in der Tageszeitung "Neues Deutschland" beschäftigt sich mit dem Zustand und dem Sinn von Protestforschung:

Peter Ullrich: Die Wissenschaft vom Protest

Hintergrund ist unter anderem die Gründung eines Instituts für Protest- und Bewegungsforschung.

1 Jahr Occupy - Interviews zu Sozialprotesten in Deutschland

Zum ersten Geburtstag von Occupy gab es eine riesige Medienresonanz - und das, obwohl die Bewegung fast tot ist. Ich habe diverse Interviews gegeben, einige davon hier nachzulesen und nachzuhören.

Allgemeiner um Protest (Piraten, S21, Occupy) geht es im DLF-Interview anlässlich des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Anhören

Und im August war ich beim WDR 5 im "Tagesgespräch" - 40 min Diskussion mit Hörer/innen und Moderator anlässlich der Räumung des Düsseldorfer Occupycamps.

Zur Webseite
und direkt zum Podcast

Panel zu Krisenprotesten und Occupy auf dem DGS-Kongress

Zusammen mit Priska Daphi und Jochen Roose organiseire ich ein Panel zur Occupy-Bewegung und den Krisenprotesten auf dem Kongress der Deutschen Gesellschafts für Soziologie im Oktober in Bochum. Mehr...

Interview zu Blockupy Frankfurt

Peter Ullrich: Blockupy Frankfurt - Thema der Woche am 20.05.2012
HR3, Bärbel Schäfer live, 20.5.

Podcast zum Nachhören

Zwei Neuerscheinungen zu Protest - Diskurs - Macht

Ich versuche seit längerem, Foucault-beeinflusste Perspektiven in die teils etwas strukturkonservative Protestforschung einzubringen. Zwei Publikationen in diesem Sinne sind grad frisch erschienen:

1.
Peter Ullrich
Gesundheitsdiskurse und Sozialkritik – Videoüberwachung von Demonstrationen. Zwei Studien zur gegenwärtigen Regierung von sozialen Bewegungen und Protest
DJI 2012
54 S. EUR 00, 00
ISBN: 978-3-86379-076-9
Hier geht es zum Abstract und zum kostenlosen Download
Eine Kurzfassung erschien hier:
Ullrich, Peter: Videoüberwachung von Demonstrationen, RAV-Informationsbrief #107, S. 21-27.


2.
Baumgarten, Britta; Ullrich, Peter
Discourse, Power and Governmentality. Social Movement Research with and beyond Foucault
Discussion Paper SP-IV 2012-401, Social Science Research Center Berlin, 2012
Abstract und Download - Rezension im DISS-Journal

Texte zu "Kämpfe kontra Kontrolle"

Eben erschienen (ein Kurzüberblick über überwachungskritische Proteste und künstlerische Thematisierungen der Problematik):

Peter Ullrich und Michael Arzt: Kämpfe kontra Kontrolle lesen

Etwas ausführlicher in diesem Band zu den Protesten des Jahres 2010:

Peter Ullrich und Anja Lê: Überwachungskritische Bilder. Proteste gegen Kontrolle 2010, in: Cornelia Hildebrandt und Nelli Tügel (Hrsg.): Der Herbst der »Wutbürger«. Soziale Kämpfe in Zeiten der Krise. RLS-Papers, http://www.rosalux.de/fileadmin/rls_uploads/pdfs/rls_papers/RLS-Paper_Der-Herbst-der-Wutbuerger.pdf

Neue Buchveröffentlichung: Prevent and Tame. Protest under (Self)Control

Heßdörfer, Florian; Pabst, Andrea; Ullrich, Peter (eds.) 2010: Prevent and Tame. Protest under (Self)Control, Berlin: Dietz, ISBN 978-3-320-02246-4, 122 pp., € 9.90.

Prevent-and-Tame

The common dualistic approach to social movements tends to see power and resistance as separate and independent antagonists. The contributors to this book aim to transcend that approach... more (incl. free download)

Includes contributions by Stephen Gill, Peter Ullrich, Florian Heßdörfer, Andrej Holm, Anne Roth, Marco Tullney, Michael Shane Boyle, Darcy K. Leach, Sebastian Haunss and Nick Montgomery

order your copy (free copy for reviews): info@dietzberlin.de

Gipfel der Heuchelei. Die „Globalisierungskritiker“ und der Weltgipfel von Johannesburg

Zu dem Gipfel von Johannesburg, dessen Ergebnisse hier bewertet werden sollen, gibt es aus Sicht der sogenannten globalisierungskritischen Bewegung nichts Gutes zu sagen.
Bewusst beurteile ich aber die Einschätzung der gesamten Bewegung, nicht nur von Attac, als deren Vertreter ich hier bin. Das hat zwei Gründe.
Der wichtigste ist, dass Attac ein relativ buntes Gemisch an Ansichten, Ideologien, Strategien, inhaltlichen Schwerpunkten repräsentiert, welches auch fast ein Abbild des Meinungsspektrums der gesamten Bewegung ist. Eine Beschränkung auf Attac wäre nur eine künstliche Einengung.
Der zweite und wichtigere Grund ist, dass es zumindest in Deutschland die Tendenz zu geben scheint, in dieser neuen Bewegung nur zwei Gruppen wahrzunehmen: einerseits Attac und andererseits die sogenannten gewaltbereiten Randalierer. Kaum zu öffentlicher Wahrnehmbarkeit in diesem Kontext gebracht haben es z.B. anarchistische Gewerkschaften, kleine Anti-Atom-Basisgruppen oder alte KPs. Dies ist der Funktionsweise der modernen Medien geschuldet, ist aber falsch und entwirft ein schiefes Bild von der Bewegung. Trotz der großen Überschneidungen ist Attac kein Stellvertreter für alle anderen und auch nicht die einzige große und wichtige Kraft. Aber Attac wurde zu einem kleinen Medienliebling. Attac ist schick. Das erkennt man ja auch an der Einladung von Attacies zum Soziologiekongress...

Peter-Ullrich-Gipfel-der-Heuchelei (pdf, 107 KB)

zitiere:

Ullrich, Peter 2003: Gipfel der Heuchelei. Die „Globalisierungskritiker“ und der Weltgipfel von Johannesburg, in: Allmendinger, Jutta (Hrsg.): Entstaatlichung und soziale Sicherheit. Verhandlungen des 31. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Leipzig 2002. 2 Bände + CD-ROM. Opladen: Leske + Budrich.

Atheistische Kampagne jetzt auch in D

Viel Erfolg der Buskampagne (www.buskampagne.de)!

Buskampagne

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

UMZUG__neues weblog
Liebe Leserinnen und Leser, ich bin mit meinem Weblog...
Peter Ullrich - 2013-01-02 14:13
Die Konstruktion "gefährlicher...
Zusammen mit Marco Tullney untersuche ich auf sozialraum.de Die...
Peter Ullrich - 2012-12-07 11:22
Zwei Neuerscheinungen...
Ich versuche seit längerem, Foucault-beeinflusste...
Peter Ullrich - 2012-12-07 11:16
Get in touch
Kontakt per Email: ullrich[[ät]]mtmedia.org ich...
Peter Ullrich - 2012-12-06 10:54
Kommentierte Bibliografie...
LINKE, NAHOSTKONFLIKT, ANTISEMITISMUS. WEGWEISER DURCH...
Peter Ullrich - 2012-12-02 10:38

Suche

 

Web Counter-Modul

Status

Online seit 3277 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2013-01-02 14:13

About und Kontakt
aktuelle Termine
Die Linke und der Nahostkonflikt
Forschung
Protest(forschung)
Publikationen
Überwachung
Vortragsthemen
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren